Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Aktionen & Veranstaltungen von "Köln kann auch anders"

Einwohnerantrag: Konsequenzen aus Stadtwerke-Affäre ziehen! Zusammenfassung hier.

Sie finden, dass man nicht einfach zur Tagesordnung übergehen kann, nachdem der dem dreiste Versuch vorerst gescheitert ist, im Handstreich einen hochbezahlten neuen Posten zu schaffen und diesen ohne Ausschreibung an einen zu versorgenden Politiker zu vergeben? Mit 8.000 Unterschriften unter einen Einwohnerantrag können die Bewohner dieser Stadt dafür sorgen, dass der Rat sich mit den Konsequenzen aus der Stadtwerke-Affäre befassen muss. Einfach hier herunterladen, auf der ersten Seite Unterschriften sammeln und an die angegebene Adresse zurückschicken.

Sie fragen sich, ob die von uns geforderten Konsequenzen nicht zu weit gehen? Hier finden Sie Antworten auf Ihre Fragen.

Frühere Veranstaltungen 2018:

12.03.18 um 19:00 Uhr im Kölnischen Kunstverein, Hahnenstraße 6

KVK-Ost-West-Achse

Weichenstellung für die Zukunft unserer Stadt?

Mit der Verkehrsdezernentin Andrea Blome,  KVB-Vorstandsmitglied Peter Hofmann, der Verkehrswissenschaftlerin Prof. Dr. Ulrike Reutter, Stephan Weber vom Arbeitskreis ÖPNV des VCD Regionalverbands Köln (Verkehrsclub Deutschland) und dem Journalisten Klaus Golbach..
Moderation: Judith Schulte-Loh
Die Präsentation von Köln kann auch anders mit kritischen Fragen und Anmerkungen zum Thema finden Sie hier.
Zahlreiche Dokumente zum Thema sowie Stellungnahmen aus der Stadtgesellschaft zur Verkehrsplanung finden Sie hier.

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?